Ein paar Antworten vorweg:

pureblue für Kids!

Kinder lieben pureblue. Es ist natriumarm, Nitrat geht gegen null, dasselbe bei Schwermetallen, Hormonen, Arzneimittel-Rückständen, Herbiziden, Pestiziden etc.

Und: Wir dürfen es wegen der niedrigen Mineralisierung und des geringen Nitratwertes zur Säuglingsernährung ausdrücklich empfehlen!

pureblue zum Kochen?

Jetzt, da Sie genug gutes Wasser aus Ihrer Hausquelle haben, können Sie auch damit kochen. Es schmeckt wirklich alles besser und es sieht alles besser aus. Gemüse hat sattere Farben, keine Kalkränder mehr beim Nudeln kochen…

pureblue in meiner Espressomaschine?

Die empfindliche Maschine verkalkt nicht mehr, hält dadurch viel länger und der Kaffee schmeckt auch noch besser. Wir betreiben auch professionelle Kaffeemaschinen mit pureblue.

...undwasistmitTee???

Gerade bei guten, oder Spitzen-Tees. Holt aus dem Tee alles raus. Schwarze Tees, weiße Tees, Pu-Err, Oolong, japanische Grüntees, gerade bei mehrfachem Aufguß.

Hund, Katze, Blumen...

Tiere lieben pureblue, sie haben ein Gespür für gutes Wasser. Und Pflanzen freuen sich auch darüber, pureblue ist weich wie Regenwasser.

Was kostet eine pureblue Hausquelle?

Eine pureblue Hausquelle kostet Sie ungefähr 1 € am Tag. Fragen Sie nach den Angeboten, ob mit oder ohne Vitalisierung, ob Miete oder Kauf, ob DIY oder mit Service…

Lohnt sich eine pureblue Hausquelle?

Ab einem täglichen Verbrauch von 2 Litern gutem Flaschenwasser sparen Sie mit pureblue bares Geld. Schlepperei und Umwelt noch nicht mitgerechnet.

Energiebilanz?

Über den Daumen gerechnet:
Wenn Sie eine Plastik-Wasserflasche zu einem Viertel mit Erdöl füllen, so entspricht dies ungefähr der Menge an Energie, die aufgewendet werden muss, bis sie bei Ihnen auf dem Küchentisch steht. Das beinhaltet Fördern, Abfüllen, Transport und Recycling. Ein Viertel Erdöl. Jede Flasche. Jedes Mal.

Bei einem Verbrauch von 3 Litern Flaschenwasser täglich erspart Ihnen die pureblue Hausquelle den Einkauf von ca. 1000 Litern Wasser pro Jahr. Dies wiederum spart pro Jahr nach obiger Daumenregel ca. 250 Liter Erdöl!

Garantie?

Normale gestzliche Garantie/Gewährleistung. Wenn wir die Wartung jährlich für Sie ausführen, verlängern wir die Garantie bis zu 5 Jahren. Fragen Sie nach den Details.

Rückgabe?

Wenn Sie absolut und gar nicht zufrieden bist, nehme ich das Gerät gegen Erstattung des Kaufpreises wieder zurück. Gilt bis drei Monate nach Kaufdatum. Cool? Cool!

Wie oft muss Ihre pureblue Hausquelle gewartet werden?

Einmal im Jahr. Wir machen das gerne. Oder DIY, die Wartung ist wirklich SIMPEL! Zack-zack ohne Werkzeug. Oder eine Mischlösung: wir kommen alle drei Jahre vorbei, wenn auch der Hauptfilter gewechselt werden muß und schauen mal drauf.

Wie lange hält die Anlage?

Rechnen Sie realistischerweise mit 10 Jahren.

Wieviel Wasser verbraucht meine pureblue Hausquelle?

Pro Liter gefiltertes Wasser verbraucht die Anlage, je nach Wasserhärte nur ein bis drei Liter Spülwasser. Diesen sehr geringen Verbrauch schaffen wir durch den Einsatz unserer genialen, von uns erfundenen und patentierten (Stolz!) Wasser-Spar-Pumpe (eigenener Eintrag „Permeatpumpe“ weiter unten).

Perme-was?-pumpe?

Die Per-me-at-pumpe ist unsere patentierte Wasserspar-Technik. Sie sorgt für eine optimale Druckführung im System, in dem sie den Gegendruck des Tanks kompensiert. Im Prinzip funktioniert sie wie ein Turbo-Lader (so entstand die Idee auch). Das reduziert den Wasserverbrauch der pureblue Hausquelle im Vergleich zu Anlagen ohne die Pumpe (je nach Rohwasserqualität) um 50-90%!

pH-Wert?

Wenn Kalk aus Wasser herausgefiltert wird, verbleibt ein bißchen Kohlensäure im Wasser. Wenn jetzt viel Kalk herausgefiltert wird (also bei sehr hartem Wasser) kann die verbleibende Kohlensäure den pH-Wert des Wassers dann leicht erhöhen. Das ist nicht dramatisch, da der pH-Wert in gefiltertem, also sehr weichem Wasser instabil ist. Weiches Wasser ist eine sogenannte “ungepufferte Lösung“, da spielt der pH-Wert keine große Rolle (Chemie-LK, 15 Punkte!).

Dennoch kann es durchaus wünschenswert sein, den pH-Wert des gefilterten, ursprünglich sehr harten Wassers wieder ins leicht basische anzuheben.

Auf Wunsch statten wir die pureblue Hausquelle dann mit einer speziellen Re-Mineralisierung mit Korallensand (aus Indonesien, kein Fukushima!) aus. Das erhöht das Redoxpotential das Wassers, reichert es mit Spurenelementen an und führt es in einen deutlich basischeren pH-Wert. In der Kombination mit unserer optionalen Vitalisierung erhöht sich die Bioverfügbarkeit der aus dem Korallensand stammenden Spurenelemente enorm. Siehe auch unsere Kristallanalyse.